St. Paulin Trier

Gioachino Antonio Rossini - Petite Messe solennelle

Trierer Kammerchor und Vokalensemble St. Paulin

Im Rahmen des Mosel Musikfestivals

 

Gioachino Antonio Rossini (1792-1868) schrieb Werke, die heute weltweit zum Standardrepertoire von Opernhäusern gehören. Nachdem er 1829 seine letzte Oper komponiert hatte, wandte sich Rossini 1863 einer Auftragskomposition für den Comte Alexis Pillet-Will zu, der Petite Messe solennelle. Der italienische Tondichter notierte in einer ironischen Widmung an den „lieben Gott“: „Hier ist sie, die arme kleine Messe. … Ich bin für die Opera buffa geboren. Du weißt es wohl! Ein bisschen Können, ein bisschen Herz, das ist alles…“ Die ungewöhnliche Besetzung der Messe für Singstimmen, Klavier und Harmonium steht in der Tradition der neapolitanischen Cembalo-Tradition.

Solisten:

  Susanne Bernhard Sopran

  Marion Eckstein Alt

  Sun Kim Myung Tenor

  Karel Ludovik Bass

  Wolfram Koloseus Klavier

  Volker Krebs Harmonium

 

Es musizieren:

  Vokalensemble St. Paulin

  Trierer Kammerchor

  Leitung: Jochen Schaaf